vergrößernverkleinern
Die Spieler des FC Bayern München und von Borussia Mönchengladbach werden mit Down-Syndrom-Kindern einlaufen
Die Spieler des FC Bayern München und von Borussia Mönchengladbach werden mit Down-Syndrom-Kindern einlaufen © Getty Images

Der heutige Samstag, der 21. März, ist von den Vereinten Nationen offiziell als "Welt-Down-Syndrom-Tag" anerkannt.

Insgesamt leben weltweit etwa fünf Millionen Menschen mit dem Down-Syndrom, das eine genetisch bedingte, nicht veränderbare Veranlagung ist.

Die Spieler des FC Bayern München und von Borussia Mönchengladbach werden vor ihrer Partie am Sonntag beim Einlauf ins Stadion von 24 Kindern mit Down-Syndrom begleitet.

"Down-Syndrom-Kinder sind wunderbare Menschen, voll mit Emotionen, Freude und Liebenswürdigkeit. Wir möchten allen zeigen, dass sie ein wichtiger und beschützenswerter Bestandteil unserer Gesellschaft sind", sagte Bayerns Kapitän Philipp Lahm.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel