vergrößernverkleinern
Heinz Müller im Trikot vom 1. FSV Mainz 05
Heinz Müller im Trikot vom 1. FSV Mainz 05 © Getty Images

Der frühere Mainz-Torwart Heinz Müller hat wegen Herz-Problemen eine Nacht in der Mainzer Uni-Klinik verbringen müssen.

Müller begab sich am Mittwoch laut Bild in ärztliche Behandlung, nachdem er sich beim Privattraining unwohl fühlte. Unter anderem ließ er in der Station CPU (Chest Pain Unit) per Belastungs-EKG auf Herzberschwerden untersuchen.

Am Donnerstag konnte der 36-Jährige wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Berater Klaus Gerster: "Es ist alles in Ordnung."

Erst wenige Tagen zuvor hatte der ehemalige Bundesliga-Torwart vor dem Arbeitsgericht einen Prozess gegen seinen Ex-Klub 1. FSV Mainz 05 gewonnen.

Müller hatte gegen die Befristung seines Vertrags in Mainz geklagt und Recht erhalten. Folglich besteht der Kontrakt des Keepers weiter.

FSV-Präsident Harald Strutz kündigte jedoch an, gegen das bereits in der vergangenen Woche gefällte Urteil Rechtsmittel einzulegen und dass Müller nach seinem Erfolg vor Gericht nicht in ein Arbeitsverhältnis beim Bundesligisten zurückkehren wird.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel