vergrößernverkleinern
FC Schalke - Training & Press Conference, Jefferson Farfan (l.) und Julian Draxler
Jefferson Farfan (l.) und Julian Draxler hoffen auf ein baldiges Comeback © Getty Images

Schalke 04 darf im Endspurt der Bundesliga auf die Rückkehr einiger Leistungsträger hoffen. Am Montag kehrten in Jefferson Farfan und Julian Draxler zwei Langzeit-Verletzte ins Mannschaftstraining zurück. Der Peruaner Farfan musste wegen eines Knorpelschadens im Knie fast ein Jahr lang pausieren, Weltmeister Draxler fehlte seit fünf Monaten wegen eines Sehnenrisses im Oberschenkel.

Die Hoffnung von Trainer Roberto Di Matteo, im Topspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen wieder auf Stammtorhüter Ralf Fährmann bauen zu können, scheinen sich derweil nicht zu erfüllen. Fährmann, der sich Mitte Januar einen Kreuzbandanriss zugezogen hat und möglichst schnell den zuletzt unsicheren Youngster Timon Wellenreuther ablösen soll, stand am Montag noch nicht auf dem Platz.

Eric Maxim Choupo-Moting, der beim 2:2 der Gelsenkirchener am vorigen Samstag bei Hertha BSC kurzfristig nicht mitspielen konnte, dürfte hingegen am Samstag wieder dabei sein. Weiterhin stehen die angeschlagenen Dennis Aogo, Jan Kirchhoff, Sidney Sam, Fabian Giefer und Chinedu Obasi nicht zur Verfügung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel