vergrößernverkleinern
Peter Herrmann war von 1989 bis 2008 Co-Trainer bei Bayer Leverkusen
Peter Herrmann war von 1989 bis 2008 Co-Trainer bei Bayer Leverkusen © Getty Images

Der stark abstiegsgefährdete Bundesligist Hamburger SV hat Peter Hermann als Assistenten für den neuen Chefcoach Peter Knäbel verpflichtet.

Co-Trainer Hermann erhält bei den Hanseaten einen Vertrag bis Saisonende und soll zum glücklichen Ende im Kampf um den Klassenerhalt beitragen.

Am Freitagvormittag stand der ehemalige Assistent von Meistertrainer Jupp Heynckes erstmals auf dem Trainingsplatz.

Hermann gewann 2013 als Vertrauter von Heynckes das Triple mit Bayern München und arbeitete zuletzt bis zur Entlassung von Jens Keller bei Schalke 04. Dort wurde der Ex-Profi, der auch viele Jahre bei Bayer Leverkusen unter Vertrag stand, im Oktober beurlaubt.

Der HSV hatte am Montag Knäbel als Nachfolger des beurlaubten Joe Zinnbauer vorgestellt.

Knäbel, der bei den Hanseaten eigentlich den Posten des Direktors Profifußball besetzt, soll in den verbleibenden acht Spielen den ersten Abstieg des Bundesliga-Dinos verhindern. Sein Liga-Debüt feiert Knäbel nächste Woche bei Bayer Leverkusen.

SPORT1-Experte Olaf Thon kann sich sogar vorstellen, dass Hermann in der nächsten Saison Chefcoach beim HSV wird: "Ich glaube, er wird jetzt Co- und im Erfolgsfall dann im Sommer Cheftrainer. Er hat riesengroße Erfahrung und ich kann mir vorstellen, dass er die Mannschaft übernimmt, wenn Peter Knäbel wieder auf seine eigentliche Position als Sportdirektor zurückkehrt. Das ist eine Win-win-Situation", sagte der Weltmeister von 1990 im TELEKOM Spieltaganalyse Hangout.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel