vergrößernverkleinern
Henrikh Mkhitaryan sitzt in Hannover zunächst nur auf der Bank
Henrikh Mkhitaryan sitzt in Hannover zunächst nur auf der Bank © Getty Images

Jürgen Klopp nimmt nach der bitteren Pleite gegen Juventus Turin in der Champions League vier Änderungen vor.

Kevin Kampl, Henrikh Mkhitaryan, Sven Bender und der verletzte Marcel Schmelzer rotieren in der Partie bei Hannover 96 (ab 15 Uhr im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) raus. Oliver Kirch beginnt hinten rechts, im Mittelfeld rücken Sebastian Kehl, Jakub Blaszczykowski und Shinji Kagawa in die Startelf.

Bei Hannover ersetzen Sakai, Felipe, Bittencourt und Stindl Joao Pereira, Albornoz, Prib und Schmiedebach.

Bei Werder Bremen kehrt Franco Di Santo gegen den 1. FC Köln nach seiner Gelbsperre in die Anfangsformation zurück. Levin Öztunali muss weichen. Zudem spielt Sternberg für Garcia.

Kölns Trainer Stöger bringt Wimmer für Mavraj.

Der FC Augsburg muss kurzfristig auf Hamit Altintop (muskuläre Probleme) verzichten. Für den Türken rückt Nikola Djurdjic ins Team.

Christian Streich ändert beim SCF zwei Mal: Krmas und Höfler erhalten den Vorzug vor Torrejon (Gelbsperre) und Darida.

Beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart finden sich Sakai, Schwaab und Kostic auf der Bank wieder. Baumgartl, Hlousek und Harnik stehen zu Beginn dafür auf dem Rasen. Zudem ist Marvin Wanitzek zum ersten Mal im Profikader.

Thomas Schaaf vertraut der selben Elf wie beim 4:0-Sieg gegen Paderborn.

Der Aufsteiger wiederum sorgt für die meisten Änderungen. Gleich sechs neue Spieler stehen in der Startelf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel