vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-FRANKFURT
Leon Goretzka (l.) und Sead Kolasinac (r.) stehen vor ihrem Comeback bei Schalke © Getty Images

Beim Bundesligisten Schalke 04 lichtet sich vor dem Heimspiel am Samstag gegen 1899 Hoffenheim allmählich das Lazarett.

Leon Goretzka steht vor seinem Comeback in der Arena, nachdem der 20-Jährige am vergangenen Samstag erstmals wieder für 45 Minuten in der zweiten Mannschaft der Gelsenkirchener in der Regionalliga zum Einsatz gekommen war.

Goretzka hat wegen mehrmaliger Muskelbündelrisse bisher noch kein Bundesligaspiel für Schalke bestreiten können. Am Mittwoch beschränkte sich der Ex-Bochumer allerdings auf eine Laufeinheit.

Auf dem Weg zurück in den Kader von Trainer Roberto Di Matteo ist auch Sead Kolasinac. Der bosnische Linksverteidiger hatte sich im ersten Saisonspiel Ende August 2014 bei Hannover 96 einen Kreuzbandriss zugezogen und konnte in dieser Woche erstmals wieder mit der Schalker Mannschaft trainieren.

Auf der Kippe steht der Einsatz von Dennis Aogo, der derzeit wegen Rückenbeschwerden pausieren muss. Definitiv ausfallen werden die beiden Torhüter Ralf Fährmann (Kreuzbandanriss) und Fabian Giefer (Adduktorenprobleme) sowie die Feldspieler Jan Kirchhoff (Achillessehnenbeschwerden), Joel Matip (Muskelfaserriss), Julian Draxler (Sehnenabriss), Jefferson Farfan (Knorpelschaden, alle im Aufbautraining) und Chinedu Obasi (Reha nach Schienbein-OP).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel