vergrößernverkleinern
Hannover 96-Sebastian Ernst
Sebastian Ernst (l.) wurde erfolgreich an der Syndesmose operiert © Getty

Sebastian Ernst vom Bundesligisten Hannover 96 ist am Dienstagmorgen erfolgreich an der Syndesmose operiert worden.

Der 20 Jahre alte Offensivspieler wird damit für längere Zeit ausfallen und in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen können. Dies teilten die Niedersachsen mit.

Ernst hatte sich am Montag im Mannschaftstraining die Syndesmose im linken Bein gerissen. Der operative Eingriff wurde von 96-Mannschaftsarzt Axel Partenheimer im Friederikenstift in Hannover durchgeführt.

"Wir wünschen Sebi beste Genesung, auch wenn die Diagnose für den Jungen natürlich erstmal bitter war. Er braucht jetzt ein bisschen Geduld, aber dann wird er nach der notwendigen Reha-Zeit wieder zur Mannschaft stoßen", sagte Sportdirektor Dirk Dufner.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel