vergrößernverkleinern
Jochen Schneider verlässt den VfB Stuttgart nach 16 Jahren
Jochen Schneider verlässt den VfB Stuttgart nach 16 Jahren © Getty Images

Der 44-Jährige steigt am Saisonende auf eigenen Wunsch aus seinem laufenden Vertrag aus. Das Stühlerücken in der Stuttgarter Chefetage geht damit weiter.

Sportdirektor Jochen Schneider wird den abstiegsbedrohten VfB Stuttgart zum Saisonende verlassen. Dies geschehe auf eigenen Wunsch, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.

Der 44-Jährige arbeitet seit 1999 für die Schwaben, seit 2004 in der sportlichen Leitung. Sein Vertrag lief eigentlich noch bis 2016.

"Wir respektieren seinen Wunsch nach einer beruflichen Neuausrichtung", sagte Vereinspräsident Bernd Wahler.

Für den VfB ist es bei weitem nicht der erste Wechsel in der Führungsetage in jüngster Vergangenheit: In dieser Saison hatte der fünfmalige Meister bereits Sportdirektor Fredi Bobic entlassen, Schneider übernahm dessen Aufgaben, ehe Robin Dutt als Sportvorstand verpflichtet wurde.

Trainer Armin Veh war in der Hinrunde zurückgetreten, sein Nachfolger wurde Huub Stevens, unter dem die Stuttgarter nach 26 Spieltagen Tabellenletzter sind.

Audio
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel