Video

Sportvorstand Horst Heldt soll auch weiterhin die Zukunft des Bundesligisten Schalke 04 planen.

Der Vertrag des 45-Jährigen soll nach Informationen der Sportbild über 2016 hinaus verlängert werden. "Horst Heldt ist für Schalke gesetzt, gar keine Frage. Es spricht überhaupt nichts dagegen, den Vertrag zu verlängern. Wir sind ein gutes Team", wird der Aufsichtsrats-Vorsitzende Clemens Tönnies zitiert.

Seit 2010 arbeitet Heldt für die Königsblauen, zunächst war er für den Bereich Sport-Marketing zuständig. Nach der Trennung von Felix Magath 2011 übernahm er bei den Westfalen auch den Bereich Sport und Kommunikation.

"Ich kann mit selbstverständlich eine Zukunft über 2016 hinaus beim FC Schalke 04 vorstellen. Wir haben uns weiterentwickelt und sind vorangekommen, das mache ich auch nicht an Titeln fest", meinte Heldt.

Derzeit jedoch droht Schalke die erneute Teilnahme an der Champions League zu verpassen. Bereits acht Punkte beträgt in der Bundesliga der Rückstand nach der 0:1-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen auf Platz drei und die direkte Qualifikation.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel