vergrößernverkleinern
Leon Goretzka vom FC Schalke 04
Leon Goretzka war bei Schalke 04 erst am Montag ins Training zurückgekehrt © Getty

Schalkes Youngster verletzt sich kurz nach der Rückkehr ins Training bei einem Zusammenprall erneut und muss aussetzen. Eine Gehirnerschütterung wird ausgeschlossen.

Jung-Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Schalke 04 hat sich am Dienstagvormittag im Training erneut verletzt.

Bei einem Zusammenprall im Zweikampf erlitt der 20-Jährige eine leichte Schädelprellung. Das bestätigte der Verein SPORT1

Eine Gehirnerschütterung konnte jedoch ausgeschlossen werden. Als Vorsichtsmaßnahme setzte Goretzka bei der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag jedoch aus.

Erst am Montag war Goretzka, der wegen erneuter Oberschenkelprobleme sein Startelfcomeback beim Spiel in Augsburg am Ostersonntag nach wenigen Minuten abbrechen musste, wieder ins Training zurückgekehrt. Zuvor fehlte der Mittelfeldakteur den Gelsenkirchenern bereits wegen mehrerer Muskelbündelrisse acht Monate.

Ob Goretzka am Donnerstag wieder zum Team von Roberto di Matteo stoßen kann, bleibt abzuwarten.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel