vergrößernverkleinern
Pal Dardai beerbte Jos Luhukay als Trainer
Pal Dardai schiebt die Favoritenrolle auf den Gegner ab © Getty Images

Trainer Pal Dardai vom Bundesligisten Hertha BSC hat großen Respekt vor dem nächsten Gegner seiner Mannschaft geäußert.

"Hannover 96 hat ein gutes Team, hat einen guten Trainer und ist zu Hause der Favorit", sagt der Ungar vor dem Auswärtsspiel seiner Elf am Freitag (20.30 Uhr) beim Team von Tayfun Korkut.

Die Berliner müssen zum Auftakt des 28. Spieltages womöglich auf Verteidiger Marvin Plattenhardt (Adduktoren-Verletzung) und Flügelspieler Roy Beerens (Rückenprobleme) verzichten.

Plattenhardt hatte mit seinen gefährlichen Standards zuletzt die Siege beim Hamburger SV (1:0) und gegen den SC Paderborn (2:0) eingeleitet.

"Wir haben die Standards im Training mit anderen Spielern geübt", verriet Dardai.

Erst nach dem Abschlusstraining am Donnerstag will der Ungar über ein Mitwirken der angeschlagenen Spieler entscheiden.

Nach fünf Spielen ohne Niederlage und dem Sprung auf Platz elf hat sich die Stimmung beim Hauptstadtklub unter Dardai deutlich verbessert.

"Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht, müssen aber weiter punkten", sagte der Ex-Profi, der beim Klassenerhalt einen neuen Vertrag als Cheftrainer erhalten soll.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel