vergrößernverkleinern
Hertha BSC v FC Augsburg - Bundesliga
Pal Dardai und der in Ungnade gefallene Ben-Hatira © Getty Images

Pal Dardai ist sauer auf seinen Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira, weil dieser mit einer Verletzung von der Länderspielreise mit Tunesien zurückgekehrt ist.

"Ich will Änis diese Woche nicht mehr sehen. Vielleicht bin ich deshalb ein schlechter Mensch", sagte der Trainer von Hertha BSC in der Bild-Zeitung.

Ben-Hatira war gegen den Wunsch seines Trainers zum Länderspiel-Termin nach China gereist, obwohl er nach einer Zehenverletzung noch nicht wieder vollständig genesen war.

Nun laboriert der Linksaußen zusätzlich an einem Muskelfaserriss und wird den Herthanern in den nächsten vier Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Berlins Manager Michael Preetz äußerte sein Unverständnis: "Ich bin auch verärgert über die Umstände. Der Plan war, dass Änis nach der Länderspielpause einhundert Prozent fit ist. Mehr als die Diskussion stört aber, dass uns Änis in den nächsten wichtigen Wochen fehlt."

In den kommenden Tagen solle es mit dem Spieler eine Aussprache geben.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel