vergrößernverkleinern
NK Maribor v FC Schalke 04 - UEFA Champions League
Clemens Tönnies ist seit 2001 Aufsichtsratsvorsitzender beim FC Schalke 04 © Getty Images

Schalke-Boss Clemens Tönnies geht von einem Verbleib von Benedikt Höwedes im Sommer aus. Der 58-Jährige zeigt aber auch Verständnis für Höwedes' Gedankenspiele.

Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Abgang von Weltmeister Benedikt Höwedes im Sommer ausgeschlossen.

"Dass er einen Wechselwunsch verspürt, kann ich nachvollziehen. Es wird aber nicht in diesem Jahr passieren", sagte der 58 Jahre alte Schalker Aufsichtsratsvorsitzende in einem Sky-Interview vor dem Ligaspiel beim FSV Mainz 05 am Freitag (20.30 Uhr).

Zuletzt war von einer angeblichen Ausstiegsklausel berichtet worden, nach der Abwehrchef Höwedes die Königsblauen für 17,5 Millionen Euro verlassen kann. Vor allem Klubs aus England sollen Interesse am Schalker Kapitän signalisieren.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel