vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan spielt seit 2011 für Borussia Dortmund
Ilkay Gündogan spielt seit 2011 für Borussia Dortmund © Getty Images

Der türkische Amateurklub Dursunbey Belediyespor macht den BVB-Star zum Namensgeber für seine neue Arena. Dafür soll der 24-Jährige dort bald selbst auflaufen.

Nationalspieler Ilkay Gündogan wird in der Türkei eine große Ehre zuteil: Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund wird in der Heimat seiner Eltern Namensgeber für das Stadion von Dursunbey Belediyespor. Das gab Yusuf Turhan, Präsident des türkischen Amateurklubs, am Dienstag bekannt.

Gündogan, der selbst in Gelsenkirchen geboren ist, pflegt enge Kontakte in die Heimatregion seiner Familie. Sein Vater Irfan, der zudem als Berater des 24-Jährigen fungiert, war in den vergangenen drei Jahren eng in die Planung des im Bau befindlichen Stadions eingebunden.

Nach Angaben von Klub-Chef Turhan soll Ilkay Gündogan bei der Eröffnung des teilweise vom türkischen Sportministerium finanzierten Projekts anwesend sein und bei einem Freundschaftsspiel in der neuen Gündogan-Arena auflaufen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel