vergrößernverkleinern
FBL-BL-BAYERN MUNICH-SC FREIBURG
Medhi Benatia kam zu Saisonbeginn vom AS Rom nach München © Getty Images

Für den FC Bayern kommt es knüppeldick: Mit Medhi Benatia verletzt sich ein weiterer potenzieller Stammspieler. Der Verteidiger wird nicht nur im Hinspiel gegen den FC Porto fehlen.

Das Verletzungspech bleibt dem FC Bayern München weiter treu: Der Rekordmeister muss mehrere Wochen auf Verteidiger Medhi Benatia verzichten.

Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt konnte die erste Diagnose Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel nach einer Untersuchung am Freitag bestätigen.

"Ich bin enttäuscht, aber es ist ein Berufsrisiko", hatte der 27-jährige Marokkaner am Donnerstagabend getwittert.

Benatia wurde im Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwoch bereits in der 34. Minute ausgewechelt und wird nun unter anderem im Champions-League-Viertelfinalhinspiel gegen den FC Porto in der kommenden Woche fehlen.

Neben Benatia stehen den Bayern derzeit die Stammkräfte David Alaba, Arjen Robben, Franck Ribery, Javi Martinez und Bastian Schweinsteiger nicht zur Verfügung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel