Video

Schalkes Talent Max Meyer hat sich zu seinen Träumen für seine fußballerische Zukunft geäußert. Diese könnte in Spanien stattfinden.

"Jedes Kind träumt doch irgendwie von Real Madrid und dem FC Barcelona. Das sind die besten Mannschaften der Welt", sagte Meyer in der Bild am Sonntag. Aber daran verschwende er momentan keinen Gedanken, sondern konzentriere sich nur auf Schalke.

Den Knappen droht bei weiterhin durchwachsenen Leistungen in der kommenden Saison nur eine Teilnahme an der Europa League statt der Champions League. Für Meyer würde dieses Szenario jedoch nichts an seiner Treue zu Schalke ändern.

"Ich fühle mich auf Schalke sehr wohl und kann hier meine Spiele machen. Das würde auch so bleiben, wenn wir nächste Saison Europa League spielen würden."

Derzeit beträgt der Vorsprung auf Revier-Konkurrent Borussia Dortmund auch nur noch wenige Punkte. "Vor Dortmund habe ich nie Angst", nimmt der 19-Jährige den heranrückenden Rivalen auf die leichte Schulter.

Für die kommende Saison hat der U-Nationalspieler dennoch große Pläne. Er will zu Joachim Löw in die A-Nationalmannschaft. Die U-21-EM im Sommer soll ihm dafür als Sprungbrett dienen.

"Ich möchte mich dort mit guten Leistungen weiter empfehlen und natürlich den Titel holen", erklärte Meyer, der hofft, den EM-Titel 2016 mit dem DFB-Team "auf dem Rasen zu erleben".

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel