Video

Der Vorstandschef des FC Bayern hätte den Rückzug des Trainers von Borussia Dortmund zu diesem Zeitpunkt nicht erwartet und zeigt sich entsprechend überrascht.

Karl-Heinz Rummenigge hat sich von Jürgen Klopps Rückzug bei Borussia Dortmund überrascht gezeigt. (Alles zum Trainerbeben ab 18.30 Uhr bei Bundesliga Aktuell im TV auf SPORT1).

"Es gab Gerüchte in den letzten Tagen, dass so etwas in der Luft liegt. Aber dass es jetzt vollzogen worden ist, hat sicherlich alle überrascht. Das ist die Nachricht des Tages, wie es so schön heißt", sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern im exklusiven Interview mit SPORT1.

Zu den Gerüchten, wonach Thomas Tuchel die Nachfolge des 47-Jährigen beim BVB antreten soll, wollte sich Rummenigge nicht äußern: "Dazu kann ich nichts sagen, tut mir leid. Ich habe keine Kenntnis von diesen Dingen."

Klopp hatte am Mittwoch erklärt, dass er die Schwarz-Gelben am Saisonende nach sieben Jahren verlassen wird.

Zum Trainerwechsel beim Hamburger SV, bei dem Bruno Labbadia mit sofortiger Wirkung Interimscoach Peter Knäbel ablöst, sagte Rummenigge außerdem: "Es ist offensichtlich der letzte Strohhalm, an dem man sich jetzt festhält. Ich wünsche den Hamburgern, dass sie damit eine glückliche Entscheidung gefällt haben, denn der HSV ist eine wichtige Mannschaft für die Bundesliga und ich wünsche dem Klub, dass er damit auch die Klasse rettet."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel