Video

Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen Pierre-Emerick Aubameyang. Nach SPORT1-Informationen ist die Anzeigestellerin beim BVB keine Unbekannte.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen Pierre-Emerick Aubameyang vom BVB.

Dies bestätigte ein Sprecher der Behörde SPORT1.

Es wurde Anzeige wegen des Vorwurfs des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet.

Eine Frau behauptet, Aubameyang sei am Trainingsgelände der Borussia mit seinem goldenen Lamborghini auf sie zugerast und hätte sie fast angefahren.

Die Staatsanwaltschaft plant eine erneute Vernehmung der Anzeigestellerin.

Nach SPORT1-Informationen ist die Frau beim BVB keine Unbekannte: Sie erhielt bereits vor dem Vorfall ein Schreiben des Vereins, indem sie aufgefordert wird, sich Aubameyang und seiner Familie nicht zu nähern.

Eine Sprecherin von Borussia Dortmund erklärte dazu: "Wir äußern uns grundsätzlich nicht zu solchen Vorgängen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel