vergrößernverkleinern
Timo Horn vom 1. FC Köln
Timo Horn hat in dieser Saison schon 13 Mal zu null gespielt © Getty Images

Zum Saisonabschluss gegen den VfL Wolfsburg können die Rheinländer um Torhüter Timo Horn am Samstag eine fast 50 Jahre alte Bestmarke der Münchner übertrumpfen.

Für den 1. FC Köln geht es am letzten Spieltag in der Tabelle zwar nur noch um einen Platz im Mittelfeld, dennoch können die Rheinländer einen neuen Rekord aufstellen - und damit sogar am FC Bayern vorbeiziehen.

Denn sollte Torwart Timo Horn am Samstag gegen den VfL Wolfsburg zum 14. Mal in dieser Saison ohne Gegentor bleiben, wären die Geißböcke der Aufsteiger mit den meisten Zu-Null-Spielen in der Bundesliga-Geschichte.

Die Wettprognose von Betegy zum Spiel 1. FC Köln - VfL Wolfsburg © SPORT1

(Alle Wettprognosen von Betegy im Überblick)

Die alte Bestmarke der Münchner (13 Partien) aus der Saison 1965/66 hat das Team von Trainer Peter Stöger schon am 32. Spieltag mit dem 2:0 über Schalke 04 eingestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel