vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Gladbach macht einen großen Schritt zur direkten Qualifikation für die Champions League © Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat einen großen Schritt zur ersten Champions-League-Teilnahme gemacht.

Im Spitzenspiel der Bundesliga setzte sich der fünfmalige deutsche Meister mit 3:0 (0:0) gegen den direkten Konkurrenten Bayer Leverkusen durch und hat mit 63 Punkten zwei Runden vor Schluss die direkte Qualifikation für die Königsklasse fast sicher. Leverkusen auf Rang vier liegt bereits fünf Zähler zurück.

Einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasste Hannover 96. Beim 1:1 (1:0) gegen Werder Bremen führten die Niedersachsen bis zur 78. Minute, am Ende stand jedoch die 16. Partie in Folge ohne Dreier.

Mit 31 Punkten kletterte das Team des neuen Trainers Michael Frontzeck aber dennoch vom 17. auf den 16. Platz. Der Hamburger SV (32) und der SC Freiburg (31), die sich am Freitagabend 1:1 getrennt hatten, liegen knapp vor Hannover.

Am Abend kämpft Schlusslicht VfB Stuttgart (27) gegen den FSV Mainz 05 fast schon um die letzte Chance.

Der Tabellenvorletzte SC Paderborn (31) hat am Sonntag (15.30 Uhr) den VfL Wolfsburg zu Gast.

Im Rennen um die Teilnahme an der Europa League machte Borussia Dortmund weiter Boden gut. Der DFB-Pokal-Finalist verbesserte sich nach einem 2:0 (1:0) gegen Hertha BSC mit 43 Punkten auf den siebten Platz.

Der FC Augsburg (46) sprang durch das 1:0 (0:0) beim schwächelnden Rekordmeister Bayern München sogar auf Rang fünf.

Einen Rückschlag erlitt neben Bremen (43) auch 1899 Hoffenheim (41). Die Kraichgauer unterlagen 1:3 (0:3) bei Eintracht Frankfurt und haben vor den letzten beiden Runden die schlechtesten Karten der Europapokal-Aspiranten.

Schalke 04 (45) könnte mit einem Sieg am Sonntag (17.30 Uhr) beim 1. FC Köln wieder auf den fünften Rang zurückkehren.

Der künftige Wolfsburger Max Kruse (50.), Patrick Herrmann (81.) und Ibrahima Traore (88.) sicherten Gladbach den Sieg im Endspiel um die Champions League.

Die Fohlen, die 2012 in der Qualifikation zur Königsklasse an Dynamo Kiew gescheitert waren, sprangen zumindest für einen Tag sogar auf den zweiten Platz.

Lars Stindl (21.) hatte Hannover in Führung gebracht, Zlatko Junuzovic glich mit einem direkten Freistoß aus (78.). Neven Subotic (9.) und Erik Durm (47.) machten den dritten Heimsieg des BVB in Folge perfekt.

Augsburg spielte in München nach der Roten Karte für Torhüter Pepe Reina (13.) 77 Minuten in Überzahl, vergab durch Paul Verhaegh aber zunächst den folgenden Foulelfmeter (15.).

Raul Bobadilla gelang erst deutlich später (71.) der Siegtreffer.

Bastian Oczipka (18.), Haris Seferovic (27.) und Timothy Chandler (34.) bescherten Frankfurt nach sechs sieglosen Spielen den ersten Dreier, für Hoffenheim traf lediglich Kevin Volland (51.).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel