vergrößernverkleinern
Franck Ribery laboriert an einer Sprunggelenksverletzung
Franck Ribery ist Hoffnungsträger vieler Bayernfans. Dem Franzosen läuft allerdings die Zeit davon © Getty Images

Die Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr von Franck Ribery schwinden. Der Superstar des FC Bayern muss das Training fast komplett einstellen und Spezialschuhe tragen

Die laufende Saison ist für Franck Ribery womöglich schon vorzeitig beendet.

Der Superstar des FC Bayern muss sein in Mitleidenschaft gezogenes Sprunggelenk offenbar zwei Wochen lang vollständig ruhigstellen und Spezialschuhe tragen, die das Gelenk entlasten sollen.

Dies berichtet der kicker.

"Ich bin sehr traurig. Ich hatte Großes vor. Ich habe so hart für ein schnelleres Comeback gearbeitet, aber das Sprunggelenk wurde einfach nicht besser. Es kotzt mich an", sagte der Franzose.

Ribery hatte sich im März eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen und seitdem kein Spiel mehr für den deutschen Rekordmeister absolviert.

Ein Einsatz im Rückspiel des Halbfinals in der Champions League ist nach dem neuerlichen Rückschlag vom Tisch.

Der 32-Jährige könnte frühestens zum Finale in der Königsklasse wieder für den FCB auflaufen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel