Video

Dem FC Augsburg ist die erstmalige Teilnahme an der Europa League kaum mehr zu nehmen. Trotz der 1:2-Heimniederlage gegen Hannover 96 haben die Schwaben beste Aussichten kommende Saison international zu spielen.

Vor dem letzten Spieltag belegt der FCA mit 46 Punkten und einer Tordifferenz von -2 Tabellenplatz sechs. Drei Punkte beträgt der Vorsprung auf Borussia Dortmund und Werder Bremen, die am Samstag im direkten Duell aufeinandertreffen.

Sollte Dortmund (Tordifferenz +4) gewinnen und der FCA beim Saisonfinale bei Borussia Mönchengladbach verlieren, würde der BVB an Augsburg vorbeiziehen. Was nicht so schlimm für die Augsburger wäre, da in diesem Fall wegen der DFB-Pokal-Finalteilnahme der Dortmunder auch Platz sieben noch für Europa reichen würde.

Werder Bremen (Tordifferenz -14) hat selbst bei einem Sieg - und einer Niederlage Augsburgs - nur noch theoretische Chancen auf einen Europa-League-Platz.

Zum Abschluss in Gladbach werde seine Mannschaft "alles geben", um Platz fünf zurückzuerobern, betonte FCA-Trainer Markus Weinzierl. "Die Konkurrenz hat für uns gespielt. Bremen kann uns nur noch rechnerisch überholen", so Weinzierl weiter. " "Es wäre eine Riesenvorteil, die Qualifikationsrunde zu verhindern", erklärte Manager Stefan Reuter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel