Video

Die Interessenten stehen Schlange, doch Franco Di Santo macht Werder Bremen mit neuen Aussagen Hoffnungen auf einen Verbleib an der Weser. Die Europa League wäre ein Trumpf.

Franco Di Santo hat dem SV Werder Bremen Hoffnungen auf seinen Verbleib gemacht. "Es gibt derzeit keinen entscheidenden Grund, den Klub zu verlassen", sagte der umworbene argentinische Stürmer der Sport Bild.

Mit 13 Toren ist der 26-Jährige Bremens gefährlichster Stürmer der laufenden Saison. Di Santo selbst nennt die aktuelle Spielzeit seine beste Saison, seitdem er in Europa sei.

2016 läuft sein Vertrag jedoch aus, sodass dieser Sommer Bremens letzte Chance für eine Ablöse für den Angreifer wäre. In der englischen Premier League soll es bereits mehrere Interessenten geben.

Eine Rolle über Di Santos Entscheidung werde auch das Abschneiden nach den letzten drei Spieltagen spielen: "Sollten wir uns doch noch für die Europa League qualifizieren, dann wäre das ein weiteres Plus für Werder."

Derzeit steht Bremen als Siebter nur ein Punkt hinter dem FC Augsburg, der einen Europa-League-Platz belegt. Sollte der VfL Wolfsburg den DFB-Pokal gewinnen, würde auch Rang sieben zur Europa-League-Teilnahme berechtigen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel