vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v Hertha BSC - Bundesliga
Michael Preetz und Pal Dardai spielten zu ihrer aktiven Zeit lange für Hertha BSC © Getty Images

Berlin - Michael Preetz beschreibt Pal Dardais Verdienste für Hertha und erklärt im Gespräch mit SPORT1, warum der Cheftrainer einen unbefristeten Vertrag erhält.

Herthas Manager Michael Preetz hat sich zur Vertragsverlängerung mit Chefcoach Pal Dardai geäußert.

Am Rande des Junioren-Pokalfinales zwischen Hertha BSC und Energie Cottbus erklärte Preetz, warum Dardai einen unbefristeten Vertrag erhalten hat:

"Pal ist wie ich ein Hertha-Urgestein. Er ist schon beinahe 20 Jahre im Verein und hat sehr erfolgreich unsere Jugendmannschaften trainiert", sagte Preetz im Gespräch mit SPORT1.

"Es war sowohl sein als auch unser Wunsch, dass eine Zusammenarbeit nach einem möglichen Ende seines Engagements als Cheftrainer nicht zu Ende geht, sondern er dem Verein weiter erhalten bleibt. Deshalb haben wir diese Konstellation gewählt."

Am Freitag hatte der bisherige Interimscoach Dardai, der die Berliner in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt geführt hatte, einen Vertrag als Cheftrainer unterzeichnet.

Hertha-Pressesprecher Peter Bohmbach hatte am selben Tag bestätigt, dass der unbefristete Jugendtrainer-Vertrag des 39-Jährigen Dardai bei einer deutlichen Gehaltserhöhung angepasst wurde. Sollte der Ungar irgendwann nicht mehr für die Profis zuständig sein, würde er automatisch wieder einen Jugendtrainer-Vertrag mit geringeren Bezügen erhalten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel