vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan (l.) absolvierte bisher neun Länderspiele für Deutschland
Ilkay Gündogan (l.) absolvierte bisher neun Länderspiele für Deutschland © Getty Images

Der FC Barcelona lässt bei Ilkay Gündogan nicht locker und hat offenbar einen Kniff gefunden, wie man den deutschen Nationalspieler in Diensten von Borussia Dortmund trotz Transfersperre doch im Sommer holen kann. Das berichtet die AS.

Der Transfer durchs Hintertürchen soll demnach so funktionieren: Barca tütet den Kauf von Gündogan zwar im Sommer ein - zum Einsatz soll der Abräumer aber erst ab Winter kommen, wenn die Katalanen wieder offziell auf dem Transfermarkt aktiv werden dürfen. Die Transfersperre wäre damit umgangen.

Gündogan, der seit einiger Zeit bei Barca im Gespräch ist, müsste sich dann entscheiden, ob er sich von Barca für das halbe Jahr ausleihen lässt, oder eben einfach wartet, bis die Transfersperre abgelaufen ist.

Gündogan wird seinen Vertrag (bis 2016) beim BVB nicht verlängern und Dortmund höchstwahrscheinlich im Sommer verlassen, weil der Klub nur dann noch eine stattliche Ablöse kassieren kann.

Barcas Voraussetzung für einen Kauf von Gündogan ist aber ein gründlicher Medizincheck. Nachdem der Leistungsträger von seinem Rückenleiden so lange außer Gefecht gesetzt wurde, will Barca kein Risiko eingehen - so wie bei Thomas Vermaelen, der im Sommer eingekauft wurde und dann wegen langwieriger Oberschenkelprobleme sechs Monate ausfiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel