vergrößernverkleinern
SKY Media Network - Bundesliga Season Opening Party
Lothar Matthäus ist mit 150 Länderspielen Rekordnationalspieler © Getty Images

Lothar Matthäus legt sich mal wieder mit seinem ehemaligen Arbeitgeber an. Der Weltmeister ist eingeschnappt und fordert sein Geschenk an das Bayern-Museum zurück.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat seinen "Goldenen Schuh" von der WM 1990 aus der Erlebniswelt des FC Bayern entfernen lassen.

"Es ist richtig, dass Lothar seine Devotionalien zurückgefordert hat", sagte sein Berater Wim Vogel dem Express. Hintergrund war Matthäus' Ärger über die Nichtnominierung für das Allstar-Team des FC Bayern. Ursprünglich hatte Matthäus seine Trophäe für den besten WM-Torschützen dem Museum der Bayern geschenkt.

Es ist nicht der erste Streit zwischen Matthäus und seinem ehemaligen Arbeitgeber. Nach seinem Abschiedsspiel im Jahr 2000 hatte der Weltmeister wegen angeblich falscher Abrechnungen den Rekordmeister auf 500.000 Euro verklagt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel