Video

Bayern Münchens Sportvorstand verteidigt Mario Götze und sieht den Weltmeister sogar stärker als in seiner Zeit beim BVB. Trainer Pep Guardiola bekommt ein großes Lob.

Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat Mario Götze erneut verteidigt und sieht den zuletzt arg in der Kritik stehenden Weltmeister stärker als in seiner Zeit bei Borussia Dortmund.

"Er spielt bei uns besser als in Dortmund. Er ist bei uns Weltmeister geworden und er hat mit uns große Titel gewonnen", sagte Sammer am Samstagabend im ZDF Sportstudio. "Er hat das in Dortmund ganz großartig gemacht, aber die Konstellation in Dortmund ist eine etwas andere. Bei Bayern München ist es manchmal nicht so einfach, aber wenn du da durch gehst, bist du ein ganz Großer", so der 47-Jährige weiter.

Daran, dass Götze genau dies gelingt, hat Sammer keinen Zweifel: "Er hat in diesem Jahr sehr hart gearbeitet und wird nächstes Jahr ganz sicher den nächsten Schritt machen."

Wie die Mannschaft des alten und neuen Meister in der kommenden Saison aussehen wird, ist noch unklar. Einige Spieler wie Franck Ribery, Holger Badstuber oder Bastian Schweinsteiger hatten immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Ersatztorhüter Pepe Reina, Sturmoldie Claudio Pizzaro und auch Mitchell Weiser werden den Verein aller Voraussicht nach verlassen.

Umbruch? Nicht dringend nötig

Den von vielen geforderten Umbruch in der Mannschaft hält Sammer dennoch nicht für zwingend notwendig.

"Wir sind in keiner dramatischen Ausgangssituation. Wir haben eine sehr gute Mannschaft mit einigen Spielern um die 30. Aber sie sind 30 und nicht 40", erklärte der gebürtige Dresdner und fügte hinzu: "Es geht immer darum, was für den Verein im Gesamtzusammenhang am besten ist. Wir werden uns nach der Saison ganz in Ruhe nach der Saison zusammensetzen und überlegen, was wir für unsere Mannschaft tun."

In diese Planungen wird dann auch Trainer Pep Guardiola involviert sein. Auch wenn der Katalane nach wie vor nicht verkündet hat, ob er über sein Vertragsende 2016 hinaus Trainer der Münchner bleiben will.

Die zuletzt aufkommende Kritik am Trainer nach dem Aus in der Champions League kann Sammer nicht verstehen:  "Pep Guardiola ist ein Segen für den deutschen Fußball. Nicht nur für den FC Bayern, sondern auch für die Nationalmannschaft. Die Spieler arbeiten sehr gerne mit diesem Trainer und ich finde, er ist etwas Besonderes."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel