Video

Christoph Metzelder hat im Volkswagen Doppelpass eine Job bei seinem Ex-Klub Schalke 04 ausgeschlossen.

"Ich bin U-19-Trainer, sportlicher Leiter und Präsident des TuS Haltern. Ich habe mit Horst Heldt zusammen gearbeitet und es verbietet sich einfach, von Dingen auszugehen und dann im Konjunktiv zu sprechen", sagte der Ex-Nationalspieler.

Nach der enttäuschenden Saison mit Platz 6 in der Tabelle stehen die sportlich Verantwortlichen um Trainer Roberto Di Matteo und Sportdirektor Horst Heldt unter Druck.

"Die Fans auf Schalke erwarten, dass sich die Mannschaft aufopfert. Die zum Teil emotionslosen Auftritte in den vergangenen Wochen haben zu diesem Flächenbrand geführt", erklärte Metzelder die Gründe für das Zerwürfnis der Fans mit den Schalker Stars.

 Auch am Trainer übte Metzelder deutliche Kritik. "Roberto Di Matteo ist ein fleißiger, technokratischer Trainer, aber keiner, der diese Mannschaft emotionalisiert. Dann spiele ich so Fußball. Jeder Spieler versucht nur noch seine eigene individuelle Qualität einzubringen."

Metzelder bestritt in seiner Karriere 74 Pflichtspiele für den FC Schalke.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel