Video

Einen Tag nach seinem Abschied beim HSV findet Maximilian Beister einen neuen Klub. Der 24-Jährige spielt künftig in Mainz, soll aber kein Ersatz für Shinji Okazaki sein.

Nur einen Tag nach seinem Abschied beim Hamburger SV hat Offensivspieler Maximilian Beister einen neuen Klub gefunden. Der 24-Jährige wechselt zum FSV Mainz 05 und erhält einen Dreijahresvertrag bis 2018, dies gab der Verein am Samstag bekannt.

Erst am Freitag war Beisters noch bis Juni 2016 laufender Vertrag beim HSV in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst worden.

Ebenfalls am Freitag war der Japaner Shinji Okazaki aus Mainz zu Leicester City in die englische Premier League gewechselt. Beister sei nun aber "nicht als Ersatz für Okazaki geholt" worden, sagte Mainz-Manager Christian Heidel: "Maximilian Beister spielt bereits seit einigen Jahren in den höchsten deutschen Ligen, wir kennen ihn und seine Qualitäten schon lange."

Die Ablöse für Okazaki, der in der abgelaufenen Saison für die Rheinhessen zwölf Bundesligatore erzielte, soll bei umgerechnet elf Millionen Euro liegen. Zuvor hatten die Mainzer Mittelfeldtalent Johannes Geis für kolportierte 12 Millionen an Liga-Konkurrent Schalke 04 abgegeben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel