vergrößernverkleinern
Jan Schlaudraff (m.) auf der Bank bei Hertha BSC v Hannover 96 - Bundesliga
Jan Schlaudraff (m.) bestritt drei Länderspiele für Deutschland © Getty Images

Offensivspieler Jan Schlaudraff (31) und Verteidiger Christian Pander (31) müssen Hannover 96 verlassen.

Die auslaufenden Verträge der beiden ehemaligen deutschen Nationalspieler werden nicht verlängert. "Die Spieler sind informiert", sagte 96-Manager Dirk Dufner der Bild.

Auch bei Angreifer Didier Ya Konan (31) stehen die Zeichen auf Abschied. Der Vertrag des Ivorers, der erst im Winter zu den "Roten" zurückgekehrt war, läuft ebenfalls aus. "Ich habe mit seinem Berater gesprochen. Endgültig ist die Entscheidung noch nicht gefallen", sagte Dufner. Der auslaufende Vertrag von Leon Andreasen (32) soll laut Bild verlängert werden.

Schlaudraff war 2008 für zwei Millionen Euro von Bayern München in die niedersächsische Landeshauptstadt gewechselt. Bei 96 zählte er vor allem unter Trainer Mirko Slomka (2010 bis 2013) zu den Leistungsträgern, insgesamt gelangen Schlaudraff in 171 Spielen für die Niedersachsen 25 Treffer und 29 Torvorlagen.

In der abgelaufenen Bundesliga-Spielzeit kam Schlaudraff unter den Trainern Tayfun Korkut und Michael Frontzeck allerdings kaum noch zum Einsatz (62 Minuten in fünf Spielen).

Pander spielt seit 2011 in Hannover, er kam ablösefrei von Schalke 04.

Der Linksverteidiger lief insgesamt 89-mal für die Norddeutschen auf, doch auch er kam in der vergangenen Saison nur achtmal zum Zuge.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel