vergrößernverkleinern
Johannes Geis-1. FSV Mainz 05 v 1. FC Koeln - Bundesliga
Johannes Geis steht noch zwei Jahre in Mainz unter Vertrag © Getty Images

FSV-Präsident Harald Strutz hat bei SPORT1 das Gerücht um einen feststehenden Wechsel von Spieler Johannes Geis zu Lazio Rom dementiert.

"Mir ist das nicht bekannt. Ich wäre der erste, den Christian Heidel darüber informieren würde." Manager Heidel selbst war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Laut Gazzetta dello Sport sollen sich Mainz und Rom auf einen Transfer geeinigt haben, Mainz kassiert angeblich acht Millionen Euro für den Mittelfeldspieler.

Geis, der noch bis 2017 an die Rheinhessen gebunden ist, soll einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen und eine Million Euro pro Saison kassieren.

Der 21-Jährige selbst möchte sich erst nach der U21-EM in Tschechien, für die er nominiert ist, zu seiner sportlichen Zukunft äußern.

"Ich habe einen guten Berater, der beschäftigt sich damit. Aber der hält im Moment auch alles weit weg von mir - und nach der EM setzen wir uns alle in Ruhe zusammen. Ich konzentriere mich jetzt auf die U21", sagte Geis bei SPORT1. "Das spielt jetzt alles eine Nebenrolle. Der Fokus liegt ganz klar auf Tschechien. Was nach der EM passiert, werden wir sehen."

Der Mainzer gilt laut Gazzetta als Wunschkandidat von Lazios Sportdirektor Igli Tare (41), einst Profi beim Karlsruher SC, bei Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Kaiserslautern.

Auch zahlreiche Bundesligisten, darunter angeblich Borussia Dortmund mit Geis' Ex-Trainer Thomas Tuchel, sollen an dem gebürtigen Schweinfurter interessiert sein.

Geis absolvierte für Mainz in der abgelaufenen Saison sämtliche 34 Bundesliga-Spiele. Er erzielte vier Tore und bereitete vier weitere Treffer vor.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel