vergrößernverkleinern
Nils Petersen jubelt über einen Treffer
Fühlt sich wohl in Freiburg: Nils Petersen © Getty Images

Nils Petersen hat sich nun doch für den Gang in die Zweite Liga entschieden.

Der Stürmer von Werder Bremen wechselt mit sofortiger Wirkung zum Bundesliga-Absteiger SC Freiburg.

Petersen war bereits in der Rückrunde der abgelaufenen Saison an die Breisgauer ausgeliehen gewesen und hatte neun Tore erzielt. Sein Abschied von Freiburg nach der Saison galt bereits als beschlossen.

"Hier in Freiburg habe ich trotz einer verrückten Saison, an deren Ende wir leider abgestiegen sind, ideale Bedingungen vorgefunden - sowohl was das Umfeld, die Arbeitsweise, als auch die Kollegen und das Trainerteam angeht", erklärte Petersen, dessen Vertrag in Bremen noch bis 2017 gültig war.

Für ihn sei irgendwann klar gewesen, dass er längerfristig bleiben möchte, "unabhängig von der Ligazugehörigkeit."

Über die Laufzeit des neuen Vertrags sowie die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stilschweigen. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel