vergrößernverkleinern
Johannes Geis auf einer Pressekonferenz der U21
Johannes Geis bei der U21 EM in Tschechien © getty

Die Umstände des Wechsels von Johannes Geis von Mainz 05 zu Schalke 04 sorgen für Ärger. Geis könnte für Schalke offenbar deutlich teurer werden, als bislang bekannt.

Die Umstände des Wechsels von Johannes Geis von Mainz 05 zu Schalke 04 sorgen für Ärger. Geis könnte für Schalke offenbar deutlich teurer werden, als bislang bekannt.

Am Dienstag gab Schalke 04 den Wechsel von Johannes Geis von Mainz 05 nach Gelsenkirchen bekannt. Das sorgt im Nachgang nun für Ärger zwischen den beiden Clubs. Laut Bild hatten beide Clubs eigentlch vereinbart, den Wechsel von Geis erst nach dem Ende der U21 EM im Tschechien öffentlich zu machen. Geis weilt mit den deutschen Junioren derzeit in Tschechien.

Auch um die Ablösemodalitäten des Transfers gibt es Unstimmigkeiten zwischen Mainz 05 und den Königsblauen.

Laut Schalke 04 erhällt Mainz für Geis inklusive möglicher Bonuszahlungen maximal 12 Millionen Euro.

In Mainz sieht man das laut Bild jedoch anders. Demnach könnte Geis die Schalker bis zu 15 Millionen Euro kosten, sollte er A-Nationalspieler werden, oder von Schalke 04 an einen anderen Club verkauft werden.  "Das ist der beste Transfer den wir je gemacht haben", sagte Mainz-Manager Christian Heidel zur Bild. Die Verantwortlichen von Schalle 04 wollten sich bislang nicht äußern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel