Video

Nach neun Jahren im Kraichgau sucht der bosnische Nationalspieler eine neue Herausforderung. Der 30-Jährige freut sich auf "ein echtes Abenteuer" in Asien.

Sejad Salihovic kehrt 1899 Hoffenheim nach neun Jahren den Rücken. Der Mittelfeldspieler wechselt in die chinesische Super League zum Guizhou Renhe FC.

"Für mich war nun endgültig der Zeitpunkt gekommen zu entscheiden, ob ich meine Karriere hier beenden werde oder noch einmal einen Sprung wage", sagte der bosnische Nationalspieler, dessen Vertrag bei der TSG eigentlich noch bis 2016 gelaufen wäre.

In Asien sieht der 30-Jährige "ein echtes Abenteuer auf mich zukommen, auf das ich mich auch freue".

Salihovic war 2006 von Hertha BSC zu den Kraichgauern gekommen und ist mit 46 Treffern in 171 Bundesliga-Spielen der Rekordtorschütze des Klubs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel