vergrößernverkleinern
23 Spiele hat Jonathan Tah für Fortuna Düsseldorf absolviert
Jonatahn Tah spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis bei Fortuna Düsseldorf © Getty Images

Der Hamburger SV hat ein erstes Angebot von Bayer Leverkusen für Abwehrspieler Jonathan Tah abgelehnt und damit den Poker um den U19-Nationalspieler eröffnet.

Der Verein habe das Angebot "sofort zurückgewiesen", sagte Sportdirektor Peter Knäbel in einem Interview auf hsv.de: "In dieser Form macht ein Transfer aus Sicht des HSV überhaupt keinen Sinn."

Tah, der in der vergangenen Saison an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, soll sich mit Bayer bereits einig sein. In den vergangenen Jahren hatte Leverkusen bereits die Hamburger Heung-Min Son (10 Millionen Euro), Hakan Calhanoglu (14,5 Millionen) und Levin Öztunali (ablösefrei) verpflichtet.

Slobodan Rajkovic hat in Hamburg definitiv keine Zukunft. Der serbische Innenverteidiger werde kein Angebot mehr erhalten, sagte Knäbel. Ein Gespräch mit Heiko Westermann und dessen Berater stehe dagegen noch aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel