vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen - Season Opening
Die Münchner Allianz Arena meldet regelmäßig: ausverkauft! © Getty Images

Die Bundesliga lockt die Fans weiter in Scharen an und verzeichnet weltweit die meisten Zuschauer. Ein Rekord wird jedoch verpasst. Auch die TV-Sender können jubeln.

Die Bundesliga bleibt die zuschauerstärkste Fußball-Liga der Welt, und auch die Fans vor dem Fernseher fiebern nach wie vor kräftig mit ihren Vereinen.

Mit einem Schnitt von 42.685 Zuschauern pro Spiel stellte die Bundesliga in der vergangenen Saison den zweitbesten Wert ihrer 52-jährige Geschichte auf. Nur während der Spielzeit 2011/12 strömten im Schnitt noch mehr Fans (44.294) in die Stadien.

Einer Pressemitteilung der Deutschen Fußball Liga (DFL) zufolge besuchten in der vergangenen Saison insgesamt etwas mehr als 13 Millionen Fans die 306 Spiele der deutschen Eliteklasse. Die Partien lockten ebenfalls zahlreiche Anhänger vor die TV-Bildschirme.

Abosender Sky beispielsweise verzeichnete für die Berichterstattung am Samstagnachmittag im Vergleich zur vorhergehenden Saison 2013/14 einen unveränderten Marktanteil von 9,7 Prozent. Die ARD-Sportschau (24,2 Prozent) und das ZDF-Sportstudio (12,6 Prozent) erhöhten ihren Marktanteil sogar leicht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel