Video

Klaus Allofs stellt dem Trainer des Pokalsiegers eine baldige Vertragsverlängerung in Aussicht. Bei einem Patzer des FC Bayern in der Meisterschaft will Wolfsburg zur Stelle sein.

Manager Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg hat eine baldige Vertragsverlängerung von Trainer Dieter Hecking in Aussicht gestellt.

"Ob es noch vor dem Start passiert, weiß ich nicht. Aber: Dieter Hecking wird bei uns verlängern", sagte Allofs dem kicker.

Es gebe einen Fahrplan, "aber der ändert sich bei der Bahn ja auch immer mal wieder", so der Manager.

Hecking kam 2013 zum Werksklub und hat großen Anteil am Aufstieg des VfL zur Nummer zwei in Deutschland.

Sein bisheriger Vertrag beim deutschen Vizemeister und Pokalsieger läuft bis 2016. Allofs hatte seinen Kontrakt bei den Grün-Weißen Mitte Mai vorzeitig bis 2019 verlängert.

Über einen möglichen Transfer von Nationalspieler Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart) zum VfL sagte Allofs: "Das wäre nicht schlecht."

Es sei aber noch nicht absehbar, wie sich der Poker entwickelt. "Wir haben Antonio auf der Liste", sagte Allofs, "und auch er hat durchaus Interesse, unter gewissen Voraussetzungen zu uns zu kommen."

Zum Kampf um den Meistertitel in der neuen Saison blieb Allofs zurückhaltend. Der FC Bayern bleibe der große Favorit. "Die Überlegenheit ist ziemlich zementiert", so Allofs.

"Wenn diese aber bröckelt, wollen wir da sein." Der VfL Wolfsburg startet Mitte August mit einem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt in die neue Saison.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel