vergrößernverkleinern
Javi Martinez und Co. wurden in Peking begeistert empfangen © twitter.com/FCBayern

Rund 1000 kreischende und jubelnde Fans haben dem FC Bayern München in der chinesischen Hauptstadt Peking einen begeisterten Empfang bereitet.

Stefan Kumberger in China
Stefan Kumberger berichtet für SPORT1 vom FC Bayern © SPORT1 Grafik: Katharina Hosser/Getty Images

Die Anhänger begrüßten die Mannschaft des deutschen Meisters am Freitagmorgen nach rund neun Stunden Flug und der Landung um kurz nach elf Uhr Ortszeit mit Blitzlichtgewitter und deutschen Gesängen.

"Echt unglaublich", fand Weltmeister Manuel Neuer die Reaktion der Fans, Stürmer Robert Lewandowski kommentierte ein kurzes Video der Ankunft bei Twitter mit einem überwältigten "Wow!" So viele Leute habe er nicht erwartet, meinte der Pole.

Vor allem bei Neuer rasteten die Anhänger förmlich aus, aber auch Fotos mit seinen Weltmeister-Kollegen Philipp Lahm, Thomas Müller, Mario Götze oder Jerome Boateng waren äußerst begehrt.

Auch Polizisten nahmen die Gelegenheit wahr und ließen sich mit den Stars fotografieren.

Nach einem Mittagessen im Hotel ging es für die Bayern zu einer Pressekonferenz im Pekinger Olympiastadion Bird's Nest mit Trainer Pep Guardiola, Lahm und Boateng, danach sollte dort das erste Training der China-Reise stattfinden.

Im Bird's Nest trifft der FC Bayern am Samstag (ab 13.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) in seinem ersten Testspiel im Reich der Mitte auf den FC Valencia.

Weitere Gegner sind am Dienstag (ab 13.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) in Shanghai Inter Mailand und am Donnerstag (ab 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) in Guangzhou der dortige Klub Evergrande.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel