Video

In seinem ersten Einsatz für seinen neuen Klub kommt Franco di Santo mit Schalke gegen Porto nicht über eine Nullnummer hinaus. Die Königsblauen lassen beste Chancen aus.

Der FC Schalke 04 ist beim Debüt von Stürmer Franco di Santo und Abwehrspieler Sascha Riether nicht über ein 0:0 gegen den portugiesischen Champions-League-Teilnehmer FC Porto hinausgekommen.

In Gütersloh zeigte das Team des neuen Trainers Andre Breitenreiter besonders in der Offensive noch Luft nach oben. Der von Werder Bremen verpflichtete di Santo stand ebenso 62 Minuten auf dem Platz wie Julian Draxler, der weiter mit Juventus Turin in Verbindung gebracht wird.

Schalke hatte in der Saisonvorbereitung zuletzt beim polnischen Erstligisten Lechia Danzig 1:0 gewonnen, gegen den österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC 1:3 verloren und gegen den italienischen Erstligisten Udinese Calcio 1:1 gespielt.

Für Porto war es bereits der dritte Test auf deutschem Boden. Bei Borussia Mönchengladbach hatte der portugiesische Vizemeister zuletzt 1:2 verloren, bei Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg hatte es einen 2:0-Sieg gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel