Video

Der Hamburger SV verliert bei Zweitligist Bielefeld und offenbart dabei in allen Mannschaftsteilen Probleme. Arminias Neuzugang Brian Behrendt packt den Hammer aus.

Eine Woche nach dem Prestigeerfolg beim hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier in Mönchengladbach hat der Hamburger SV einen herben Dämpfer erhalten.

Bei Zweitliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld kassierte der Bundesliga-Dino eine verdiente 0:2 (0:1)-Niederlage und offenbarte dabei in allen Mannschaftsteilen Probleme.

Bielefelds Kapitän Fabian Klos brachte die Gastgeber, die zum Zweitliga-Auftakt am kommenden Wochenende in Hamburg beim FC St. Pauli antreten, in der 42. Minute verdient in Führung.

Für die Entscheidung sorgte Bielefelds erst drei Tage zuvor verpflichteter Neuzugang Brian Behrendt in der 81. Minute mit einem sehenswerten Volleyschuss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel