Video

Der Hamburger SV schlägt auf dem Transfermarkt gleich doppelt zu.

Wie Sportdirektor Peter Knäbel verriet, sind sich die Norddeutschen mit Sven Schipplock (26) von 1899 Hoffenheim über einen Wechsel einig. Lediglich "letzte Details" müssten noch geklärt werden.

Hamburgs Sportdirektor bestätigte am Donnerstagabend zudem, dass Schipplock voraussichtlich am Freitag zur Mannschaft stoßen und den Medizincheck im Trainingslager absolvieren wird.

"Schipplock hat Tiefe in seinem Spiel, ein sehr gutes Anlaufverhalten und ist ein sehr robuster Spieler", sagte Knäbel: "Gregoritsch und Schipplock sind wieder zwei Spieler, die die Substanz der Mannschaft erhöhen und sich für den HSV begeistern."

Laut Informationen der Bild-Zeitung soll der Mittelstürmer, der noch bis 2016 an 1899 Hoffenheim gebunden ist, bei den Hamburgern einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Schipplock erzielte in 96 Bundesligaspielen für die Kraichgauer und den VfB Stuttgart bislang 17 Tore.

Fix ist dagegen die Verpflichtung von Michael Gregoritsch (21) vom VfL Bochum. Nach wochenlangen Verhandlungen sollen sich die Hanseaten mit dem VfL auf eine Ablöse von rund drei Millionen Euro geeinigt haben. Der österreichische U21-Nationalspieler unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel