Video

Laut Karl-Heinz Rummenigge hat Ex-Präsident Uli Hoeneß keine große Rolle bei der Entscheidung über Bastian Schweinsteigers Zukunft gespielt. Hoeneß sei anderweitig eingebunden.

Uli Hoeneß hat beim Transfer von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München zu Manchester United offenbar keine Rolle gespielt. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge auf einer Pressekonferenz.

"Sie kennen doch die Zeitabläufe", beantwortete er die Frage nach einer etwaigen Beteiligung des früheren Bayern-Präsidenten am Abgang der Identifikationsfigur vielsagend. Zudem erinnerte Rummenigge an den neuen Aufgabenbereich Uli Hoeneß'.

Der Freigänger kümmert sich derzeit um die Nachwuchsarbeit der Bayern. "Uli Hoeneß ließ ganz China scouten", sagte Rummenigge erst kürzlich über die Aktivitäten des Ex-Präsidenten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel