vergrößernverkleinern
Klaus Allofs ist seit November 2012 Geschäftsführer des VfL Wolfsburg
Klaus Allofs ist seit November 2012 Geschäftsführer des VfL Wolfsburg © getty

Nach dem Abgang von Bastian Schweinsteiger wittert der Geschäftsführer des VfL Wolfsburg Morgenluft. Der Rekordmeister habe schließlich "seinen besten Mann verkauft".

Nach Bastian Schweinsteigers Abschied vom FC Bayern wittert die Konkurrenz im Kampf um die Meisterschaft scheinbar schon Morgenluft.

Auf einer Veranstaltung in Barsinghausen meinte Geschäftsführer Klaus Allofs vom Vizemeister VfL Wolfsburg mit einem Augenzwinkern: "Wie Borussia Mönchengladbach oder Bayer Leverkusen wollen auch wir in der kommenden Saison da sein, wenn die Bayern straucheln. Jetzt haben sie schon ihren besten Mann verkauft, vielleicht war das schon ein erstes Zeichen."

Schweinsteiger wechselt nach 17 Jahren in München zu Manchester United, wo er einen Drei-Jahres-Vertrag erhält.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel