vergrößernverkleinern
Johannes Geis steht gegen Tschechien in der Startelf
Johannes Geis wechselte von Mainz 05 zu Schalke 04 © Getty Images

Schalke 04 versichert sich offenbar gegen einen vorzeitigen Wechsel von Neuzugang Johannes Geis. Sollte der vor Vertragsende weiterziehen wollen, wäre ein satte Summe fällig.

Zehn Millionen Euro hat sich Schalke 04 die Dienste von Johannes Geis kosten lassen.

Das Dreifache dieser Summe wäre wohl fällig, sollte sich der Mittelfeld-Youngster vor Ende der Vertragslaufzeit 2019 entscheiden, Gelsenkirchen wieder zu verlassen.

Wie die Bild erfahren haben will, hat Schalkes Manager Horst Heldt eine Ausstiegsklausel über 30 Millionen Euro in den Kontrakt des 21-Jährigen einsetzen lassen.

Eine ähnliche Klausel existiert bereits im Vertrag von Julian Draxler, der die Königsblauen für 45,5 Millionen Euro vorzeitig verlassen kann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel