vergrößernverkleinern
Pierre-Emerick Aubameyang wechselte von St. Etienne zum BVB
Pierre-Emerick Aubameyang kam 2013 aus St. Etienne zum BVB © Getty Images

Pierre-Emerick Aubameyang soll über einen Abschied vom BVB nachdenken, Knackpunkt ist wohl das Gehalt. Internationale Top-Klubs bringen sich bereits in Stellung.

Mit 16 Treffern war er in der abgelaufenen Saison der erfolgreichste Bundesliga-Schütze von Borussia Dortmund. Klar, dass Pierre-Emerick Aubameyang damit die Aufmerksamkeit internationaler Top-Klubs auf sich zieht.

Paris Saint-Germain und der FC Arsenal sollen weiterhin Interesse an einer Verpflichtung haben - und wie Revier Sport berichtet, scheint der Gabuner nicht abgeneigt, die Borussia nach zwei Jahren vorzeitig zu verlassen.

Als Grund nennt das Blatt, dass der 26-Jährgie sowohl in England als auch in Frankreich deutlich mehr verdienen würde als in Dortmund.

Daher sollen sich die Klub-Verantwortlichen nun um eine Lösung bemühen, um Aubameyang zu halten. Diese könnte so aussehen, dass der bis 2018 gültige Vertrag des Offensivspielers zu besseren Konditionen vorzeitig verlängert wird.

Aubameyang war im Sommer 2013 für 13 Millionen Euro von AS St. Etienne zum BVB gewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel