vergrößernverkleinern
Mario Götze wechselte 2013 vom BVB zum FC Bayern
Mario Götze wechselte 2013 vom BVB zum FC Bayern © Getty Images

Die Mehrheit der SPORT1-User findet die Kritik von Mario Götzes Berater am FC Bayern unberechtigt.

Volker Struth hatte bemängelt, dass sein Schützling von den Münchener Verantwortlichen zu wenig Rückendeckung bekomme.

Die Leser von SPORT1.de sehen das aber anders.

Auf die Frage: "Ist die Kritik des Götze Beraters berechtigt?" antworteten 63 Prozent der User mit Nein. (Stand 13.20 Uhr)

Insgesamt 6544 Stimmen wurden bei der Umfrage abgegeben, lediglich 2434 davon und damit 37 Prozent stimmten mit Ja und finden dass Struth mit seiner Kritik Recht hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel