vergrößernverkleinern
Sport-Club Freiburg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Vladimir Darida erzielte für den SC Freiburg neun Bundesliga-Tore. © Getty Images

Hertha BSC hat mit Vladimir Darida seinen zweiten Neuzugang vorgestellt.

Der tschechische Nationalspieler wechselt von Absteiger SC Freiburg in die Hauptstadt und erhält einen Vertrag bis 2019.

Der Mittelfeldspieler, der 2013 für die damalige Freiburger Transfer-Rekordsumme von rund vier Millionen Euro von Viktoria Pilsen in den Breisgau gewechselt war, absolvierte bisher insgesamt 54 Bundesligaspiele und erzielte dabei neun Tore.

In der abgelaufenen Saison war er bei 31 Auftritten sechs Mal erfolgreich.

"Wir sind sehr  froh, mit Vladimir Darida eine zentrale Position in unserem Team ganz  hervorragend besetzt zu haben. Vladimir Darida ist ein junger, aber  trotzdem erfahrener, variabler Spieler, der dem Spiel unserer Mannschaft  viele wichtige Impulse geben wird. Er ist ein junger, aber trotzdem erfahrener, variabler Spieler, der dem Spiel unserer Mannschaft viele wichtige Impulse geben wird", freut sich Geschäftsführer Michael Preetz über die Verpflichtung.

Hertha soll für Darida nach Medienberichten rund 3,5 Millionen Euro nach Freiburg überweisen.

 Zuvor hatten die Berliner Mitchell Weiser vom FC Bayern München unter Vertrag genommen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel