vergrößernverkleinern
Kevin De Bruyne
Kevin de Bruyne hat momentan noch einen Vertag bis 2019 in Wolfsburg © Getty Images

Im Poker um den Wolfsburger Mittelfeldstar bekommt Manchester City nach SPORT1-Informationen Konkurrenz aus der eigenen Stadt. Geld spielt dabei keine Rolle.

In den Poker um Kevin De Bruyne ist nun ein weiterer Hochkaräter eingestiegen.

Nach SPORT1-Informationen hat Manchester United großes Interesse an einer Verpflichtung des Wolfsburger Mittelfeldstars.

Nachdem die "Red Devils" bei Pedro und Thomas Müller leer ausgegangen waren, will Trainer Louis van Gaal nun unbedingt noch ein Knaller verpflichten. Diesen Auftrag hat Vizepräsident Ed Woodward erhalten.

Und dabei spielt Geld keine Rolle. United soll bereit sein, knapp 75 Millionen Euro auf den Tisch zu legen.

Bislang galt Uniteds Stadtrivale Manchester City als aussichtsreichster Kandidat im De-Bruyne-Poker. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel