vergrößernverkleinern
Charlez Aranguiz
Charles Aranguiz wechselte erst vor zwei Wochen zu Bayer Leverkusen © Getty Images

Mittelfeldspieler Charles Aranguiz von Bayer Leverkusen ist am Dienstag "erfolgreich an der Achillessehne operiert worden", wie die Werkself offiziell mitteilte.

Den Eingriff bei dem chilenischen Nationalspieler, der am vergangenen Freitag im Training einen Achillessehnenriss erlitten hatte, nahm der renommierte Schweizer Experte Dr. Bernhard Segesser in der Rennbahnklinik in Basel vor.

Ein Comeback des 26-jährigen Südamerikaners, der noch kein Spiel für Bayer bestritten hat, wird frühestens im März 2016 erwartet. Aranguiz, der erst Mitte August für eine Ablösesumme von 12 Millionen Euro von Internacional Porto Alegre aus Brasilien an den Rhein gewechselt, war, soll nach seiner Rückkehr aus der Schweiz in Leverkusen und in seiner chilenischen Heimat die Reha und das Aufbautraining bestreiten.

Möglicherweise verpflichtet Bayer vor dem Ende der Transferperiode am Montagmittag noch einen Ersatz für Aranguiz.

Als heißeste Kandidaten werden Pierre-Emile Hojbjerg (FC Bayern München) und Max Meyer (FC Schalke 04) gehandelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel