Video

Nach SPORT1-Informationen will Bayerns Innenverteidiger trotz Leverkusens vermeintlichem Interesse in München bleiben. Bayer hat aber bereits Ersatz auf dem Zettel.

Die Gerüchte um einen möglichen Wechel von Dante zu Bayer Leverkusen kochen weiter hoch.

Nach Informationen der Bild haben die beiden Klubs Gespräche über einen Transfer des 31-Jährigen aufgenommen.

Nach SPORT1-Informationen ist ein Wechsel für den Brasilianer allerdings kein Thema. Er liebe Bayern über alles und sei sehr glücklich, bekräftigte Dante erst kürzlich.

Auch Manuel Neuer spricht sich für einen Verbleib von Dante aus: "Wir werden Dante bauchen. Ich freue mich, dass er wieder da ist", sagte der Nationaltorhüter.

Der 31-Jährige steht beim Rekordmeister noch bis 2017 unter Vertrag. Auch Gladbach und Everton sollen an Dante interessiert sein.

Bayer sucht nach dem längerfristigen Ausfall von Abwehrchef Ömer Toprak (Sehnenabriss im Oberschenkel) noch eine Verstärkung für die Defensive, zumal auch Tin Jedvaj (Einblutung im Oberschenkel) noch einige Wochen fehlen wird.

Die Münchner sollen von ihrer ursprünglichen Forderung von neun Millionen Euro mittlerweile abgerückt und zu Abstrichen bereit sein, so Bild.

Statt sieben Millionen Gehalt pro Jahr müsste sich Dante bei Bayer mit vier Millionen begnügen, schreibt das Blatt.

Der 31-Jährige steht beim Rekordmeister noch bis 2017 unter Vertrag.

Ein weiterer Kandidat bei Bayer soll Mamadou Sakho (25) vom englischen Ex-Meister FC Liverpool sein.

Bayer-Sportchef Rudi Völler bestätigte zwar, dass man Ausschau nach einem Abwehrspieler halte, Namen wollte er aber nicht kommentieren.

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August geöffnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel